Keine Mondlandschaft auf Hembach-Schwabacher Gebiet!

23. März 2008  Politik
Geschrieben von jh

Vor kurzem ist bekannt geworden, dass die Autobahndirektion ein großes, bisher landwirtschaftlich genutztes Gebiet in Nähe der Weihersmühle in eine Mondlandschaft verwandeln will. Riesige Erdmassen sollen dort ausgebaggert werden, um die beim Ausbau der A6 nötig gewordenen Lärmschutzwälle zu errichten. Wieder einmal soll dem Moloch Verkehr und dem Profit zuliebe wertvoller Boden und eine Kulturlandschaft, die auch der Naherholung dient, zu Grunde gerichtet werden, weil sich das angeblich „besser rechnet“, als die vorhandenen Sandgruben und Bauschuttdeponien für diesen Zweck zu nutzen.

DIE LINKE lehnt dieses monströse Vorhaben, das sich gegen die Interessen der Bevölkerung in Schwabach und Rednitzhembach richtet, mit aller Entschiedenheit ab. Es darf nicht sein, dass von einer Bürokratie fernab der Realität derart gravierende Eingriffe geplant werden, die unsere Landschaft verschandeln und damit auch die Lebensqualität in Rednitzhembach auf Jahrzehnte hinaus verschlechtern würden. Es darf gar nicht erst zu einem Planfeststellungsverfahren kommen!

Wir fordern deshalb alle Bürgerinnen und Bürger auf, zur Informationsveranstaltung der Gemeinde Rednitzhembach am Montag, dem 2. Juni, 19 Uhr ins Gemeindezentrum zu kommen, um der Autobahndirektion, die dort ihre Pläne vorstellen will, ordentlich einzuheizen!


Hinterlasse einen Kommentar