RosaLux History: Faschismus und der „Extremismus der Mitte“

04. Februar 2022  Geschichte
Geschrieben von Kreisverband

Der Tag von Potsdam, Bundesarchiv, Fotograf: Theo Eisenhart; CC-BY-SA 3.0

Der Geschichtspodcast der Rosa-Luxemburg-Stiftung beschäftigte sich mit dem Aufstieg Hitlers. Schuld an der Machtübertragung waren demzufolge eine sich radikalisierende bürgerliche Mitte und die alten Eliten des Kaiserreichs.

Mehr »

50 Jahre Berufsverbote

03. Februar 2022  Politik
Geschrieben von Kreisverband

Quelle: CDU. Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP). CC-BY-SA 3.0

Über die Auswirkungen des Radikalenerlasses am Beispiel der Hansestadt Hamburg sprach Dr. Alexandra Jaeger von der dortigen Forschungsstelle für Zeitgeschichte. Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe, die vom Bund demokratischer Wissenschaftler*innen (BdWi), DGB Bildungswerk Bayern, dem Kurt-Eisner-Verein sowie der GEW Bayern organisiert wurde.

Mehr »

Machtübertragung 1933 – eine Mahnung

01. Februar 2022  Geschichte
Geschrieben von Kreisverband

Bundesarchiv, Bild 183-H28422 / CC-BY-SA 3.0

Der Weg Hitlers ins Kanzleramt war Gegenstand eines Vortrags zum 30. Januar 1933. Dr. Stefan Bollinger, Mitglied der Historischen Kommission der Linken, erläuterte Ursachen und Hintergründe. Organisiert wurde die Veranstaltung von ver.di Mittelfranken und dem VVN-BdA Nürnberg.

Mehr »

Das linke Jahr 2022

01. Februar 2022  Regional
Geschrieben von Kreisverband

Bei einem Klausurtag zum neuen Jahr setzten wir einen linken Schwerpunkt und planten unsere Aktivitäten für die kommende Zeit. Schließlich feiern wir dieses Jahr noch Jubiläum.

Mehr »

Radikalenerlass: Damals und heute

31. Januar 2022  Politik
Geschrieben von Kreisverband

Mit einer Kundgebung am Schlossplatz Erlangen erinnerten GEW und die Junge Linke an den Radikalenerlass von 1972. Obwohl es laut Verfassungsschutz 1971 mehr Rechte als Linke im Staatsdienst gab, sorgte der Erlass dafür, dass junge Linke als „Radikale“, „Extremisten“ oder „Verfassungsfeinde“ vom Staatsdienst ausgeschlossen wurden.

Mehr »

Kommunalpolitik

Alle Meldungen zur Kommunalpolitik...

Meldungen der Bundespartei

28. September 2022

Die Krisen der vergangenen Jahrzehnte konnte Deutschland robuster als andere Länder bewältigen. Gründe dafür sind stabile demokratische Institutionen, bestehende Sozialpartnerschaften aus langfristig denkenden Unternehmen und handlungsfähigen Gewerkschaften, ein engmaschiges Sozialversicherungsnetz sowie die finanziellen Möglichkeiten, durch Krisen- und Konjunkturpakete gegenzusteuern.

26. September 2022

Mit dem dritten „Entlastungspaket“ will die Bundesregierung die hohen Preissteigerungen im Energiebereich sozial abfedern – so zumindest die Aussage im Ergebnispapier, auf das sich der Koalitionsausschuss am 03.09.2022 nach einer langen Sitzung verständigt hat. Für die vorgesehenen Maßnahmen werden rund 65 Mrd. Euro veranschlagt. Bund, Länder und Gemeinden sollen die Kosten gemeinsam tragen. Zusammen mit den bisherigen Entlastungspaketen ergibt sich ein Gesamtvolumen von über 95 Mrd. Euro. Trotzdem will die „Ampel“ ab 2023 die „Schuldenbremse“ wieder einhalten. Sozialkürzungen sind zu erwarten.

20. September 2022

Kurzinformation zum neuen „Bürgergeld“

13. September 2022

Hintergrundinformation zu den LINKEN Forderungen nach Vergesellschaftung im Energiesektor

17. Juli 2022

Von Janine Wissler, Martin Schirdewan, Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch

13. Juli 2022

Von Janine Wissler und Martin Schirdewan

Zur Website der Bundespartei (Link öffnet neuen Tab)