Schlagwort: Gedenken

Mahnwache zum Gedenken an die Reichsprogromnacht

19. November 2022  Kommunalpolitik

Die Initiative gegen Rechts lud am Mittwochabend zu einer Mahnwache zum Gedenken an die Reichsprogromnacht am 9. November 1938 ein.

Mehr »

Halle: Jüdische Perspektiven auf rechten Terror

21. Oktober 2022  Gesellschaft

Fotocredits: Hannah Peaceman: privat, Naomi Henkel-Gümbel: Adela Lovic; (RLS, CC BY 3.0)

Kritik an den deutschen Behörden bei der Aufklärung des rechtsextremen Terroranschlags von Halle, aber auch der Wunsch nach solidarischen Aktionen von jüdischer und migrantischer Community war Thema beim Podcast ManyPod. In der 10. Folge ging es um jüdische Perspektiven auf rechten Terror und solidarische Allianzen.

Mehr »

Schwarze Selbstorganisation in Deutschland

14. Oktober 2022  Gesellschaft

Die Autorin und Aktivistin Katharina Oguntoye (Foto: stephan-roehl.de)

Schwarze Selbstorganisation in Deutschland hat ihre Wurzeln in den 80ern, wirke jedoch bis heute durch die UN-Dekade für Menschen afrikanischer Herkunft (2015) oder den Koalitionsvertrag der Bundesregierung (2021), der die Aufarbeitung des Kolonialismus beinhalte. Dies erklärte die SPD-Politikerin Karen Taylor bei der Konferenz „Black Europe: Die Anfänge Schwarzer Selbstorganisation in Europa“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Mehr »

Deutscher Überfall auf Sowjetunion

26. Juni 2022  Geschichte

Erschießung von Partisanen. Russland-Nord, September 1941 (Bundesarchiv Bild 101I-212-0221-07. CC BY-SA 3.0)

Erinnern an die 27 Millionen toten Sowjet-Bürger*innen und Kontinuitäten deutscher Kriegsverbrechen im Osten waren Thema beim 81. Jahrestag des Überfalls auf die UdSSR. Die Junge Linke Erlangen hielt anlässlich des 22. Juni 1941 eine Gedenkveranstaltung am Hugenottenplatz ab.

Mehr »

Anschlag von Hanau: konsequente Aufklärung nötig

21. März 2022  Gesellschaft

Quelle: K² – Interventionistische Linke Köln. 8. Mai: Aktiv werden gegen Rassismus!

Aufklärung der Polizei-Fehler, damit so ein schrecklicher Anschlag nicht noch einmal passiert, war das Anliegen von Ajla Kurtović. Die Schwester des in Hanau ermordeten Hamzas sprach im DGB-Haus Nürnberg mit Rechtsextremismus-Expertin Birgit Mair.

Mehr »