Schlagwort: Krieg

Rosalux: Geschichte der Gewerkschaften

05. Dezember 2022  Geschichte

„Unsere Alternative heißt Solidarität. Für Respekt und gleiche Rechte – Gegen Spaltung und rassistische Hetze!“ Streikende am 10.4.2018 in Berlin. (Quelle: Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Lohnerhöhung, der 8-Stunden-Tag und Urlaubsgeld? Die Gewerkschaft macht es möglich! Die 20. Folge von Rosalux History dreht sich ganz um die Entstehung und Erfolge von Gewerkschaften.

Mehr »

Mathias Wörsching: Was ist Faschismus?

26. Oktober 2022  Gesellschaft

VVN-BdA-Logo (gemeinfrei)

Charakteristika des Faschismus und die Frage, inwieweit Kapitalismus und AfD mit diesem totalitären Weltbild zusammenhängen waren Kernpunkte von Mathias Wörschings Vortrag „Wann ist es sinnvoll, von Faschismus zu sprechen?“ Organisiert wurde dieser von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschist*innen (VVN-BdA).

Mehr »

Linke Perspektiven auf Antisemitismus

23. Oktober 2022  Gesellschaft

Quelle: Rosa-Luxemburg-Stiftung (CC BY 3.0)

Hass gegen Juden als Widerstand gegen eine komplex erscheinende Welt sowie Gemeinsamkeiten von Antisemitismus und Rassismus waren Diskussionspunkte bei „Linke Perspektiven auf Antisemitismus“. Bei der Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung wurde die 2021 erschienene Studie „Aktueller Antisemitismus in Deutschland“ besprochen.

Mehr »

Polen: der unbekannte Nachbar

18. Oktober 2022  Geschichte

Ausschnitt aus einer zeitgenössischen Karikatur zur ersten Teilung Polens 1772: Katharina II., Joseph II. und Friedrich II. verteilen das Territorium, während sich Stanisław II. August verzweifelt an die Krone greift (Getty Images; RLS)

Die jahrhundertlange Nichtexistenz des polnischen Staates ist etwas, was im Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit kaum präsent ist. Deswegen beschäftigte sich die 19. Folge von „Rosalux History“, dem Geschichtspodcast der Rosa-Luxemburg-Stiftung, mit den drei Teilungen Polens.

Mehr »

Bodo Ramelow: Politik an der Seite der Schwächsten

11. Oktober 2022  Politik

Bodo Ramelow empfängt die Thüringer Olympiateilnehmer, 2022 (Urheber: Steffen Prößdorf CC BY-SA 4.0)

Für Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bedeutet Linkssein, sich an die Seite der Schwächeren zu stellen. Wie er dies in den vergangenen Jahrzehnten machte und welche Kritikpunkte er an der Partei Die Linke hat, erläuterte er in der Vorstellung seiner Biografie mit dem Journalisten Johannes Fischer.

Mehr »