Schlagwort: Osteuropa

Spaltet der Ukrainekrieg die Linke?

12. Januar 2023  International

Ingar Solty, Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik (Quelle: RLS)

Die innerparteilichen Differenzen der Linken im Zuge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, aber auch mögliche Lösungsansätze, wie man dem Sterben Einhalt gebieten kann, waren Thema der Veranstaltungsreihe „Eine Frage von Krieg und Frieden“. Organisiert wurde diese von der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS).

Mehr »

Harry Kahn: Jüdisches Leben nach dem Krieg

18. Dezember 2022  Geschichte

Jüdischer Friedhof bei Baisingen (gemeinfrei)

Antisemitische Einstellungen in der Dorfgemeinschaft und staatliche Widerstände bei Entschädigungszahlungen prägten das Leben zurückgekehrter Jüd*innen in der jungen Bundesrepublik. Das Landesarchiv Baden-Württemberg stellte dies am Beispiel des Baisinger Viehhändler Harry Kahn dar.

Mehr »

Bodo Ramelow: Politik an der Seite der Schwächsten

11. Oktober 2022  Politik

Bodo Ramelow empfängt die Thüringer Olympiateilnehmer, 2022 (Urheber: Steffen Prößdorf CC BY-SA 4.0)

Für Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bedeutet Linkssein, sich an die Seite der Schwächeren zu stellen. Wie er dies in den vergangenen Jahrzehnten machte und welche Kritikpunkte er an der Partei Die Linke hat, erläuterte er in der Vorstellung seiner Biografie mit dem Journalisten Johannes Fischer.

Mehr »

Lenin: Was tun?

03. Mai 2022  Geschichte

Lenin proklamiert die Sowjetherrschaft. Briefmarke der UdSSR, 1954. Vladimir Serow (gemeinfrei)

Trotz eines nicht mehr zeitgemäßen Parteien-Verständnis kann Lenin den Blick weiten für Bildung und umfassende Kapitalismuskritik. Zu diesem Ergebnis kam die 14. Folge des Theorie-Podcast tl;dr, der sich mit Lenins Schrift „Was tun?“ beschäftigte.

Mehr »

Die Linke und der Ukraine-Konflikt

15. Februar 2022  Europa

Ein multinationaler Lösungsansatz, der die Interessen aller Beteiligten (Ukraine, baltische Staaten, Russland, USA, etc.) auf wirtschaftlicher, geopolitischer und militärischer Ebene berücksichtigt, sei nötig, um den Krieg in der Ostukraine zu beenden. Zu diesem Ergebnis kamen Ingar Solty (Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik) und Fabian Wisotzky (Referent für Mittel-, Osteuropa) bei der 40. Folge von „Ausnahme & Zustand“ der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Mehr »