Schlagwort: Sozialismus

Postmarxismus: Hegemonie und radikale Demokratie

17. September 2022  Politik

Chantal Mouffe in Berlin, 3. Oktober 2018 (RLS CC BY 2.0)

Ein Antikapitalismus, der sich gegen Rassismus und für eine ökologische Veränderung einsetzt, ist das Erbe von Chantal Mouffe und Ernesto Laclau. In der 18. Folge des Theorie-Podcasts der Rosa-Luxemburg-Stiftung ging es über ihr Buch „Hegemonie und radikale Demokratie. Zur Dekonstruktion des Marxismus“.

Mehr »

Die Klimakrise als Klassenfrage

12. September 2022  Politik

Quelle: Oxfam International (2015)

Die Notwendigkeit klassenübergreifender Bündnisse für einen ökologischen Sozialismus sowie die soziale Ungleichheit hinsichtlich der Folgekosten des Klimawandels waren Kernpunkte des Vortrags von Hans Rackwitz (Uni Jena). Die Veranstaltung wurde von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen organisiert.

Mehr »

Rosa Luxemburg: Damals und heute

30. August 2022  Geschichte

Foto von Rosa Luxemburg (RLS-Archiv, Umschlag von Brie; Schütrumpf (2021): Rosa Luxemburg. Eine revolutionäre Marxistin an den Grenzen des Marxismus)

Eine kontroverse Sichtweise auf Rosa Luxemburg, aber auch die Bedeutung politischer Bildung waren zentrale Botschaften zum 150. Geburtstag der Revolutionärin. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrheinwestfalen richtete zum Jubiläum eine Konferenz aus.

Mehr »

Kommunismus. Ein schillerndes Gespenst

27. Juli 2022  Gesellschaft

Das Gespenst des Kommunismus aus „Die Würfel-WG“ (Spiel von Marc-Uwe Kling)

Kommunismus als radikaldemokratische Gesellschaft anstelle des Recht des Reicheren, aber auch die Gefahren eines autoritären Zwangssystem waren Thema bei Deutschlandfunk. Unter dem Titel „Kommunismus. Ein schillerndes Gespenst“ diskutierten eine Autorin, eine Verlegerin sowie ein Historiker über ihr Verständnis von Marx‘ Vermächtnis.

Mehr »

Antifaschismus – Eine Annäherung

25. Juli 2022  Geschichte

Antifa-Logo: Die größere rote Fahne steht für Sozialismus, die kleinere schwarze für Anarchismus (Quelle: Wikipedia, gemeinfrei).

Der Antifaschismus hat in Europa eine rund hundertjährige Geschichte. In Italien kam es 1921 mit Bewegungen gegen den Faschistenführer Mussolini zur „Geburtsstunde“ dieser Haltung. Im österreichischen Bürgerkrieg gegen den Austrofaschismus wie auch in Spanien gegen die Militärdiktatur Francos war er eine treibende Kraft. In Deutschland hemmten ideologische Grabenkämpfe ein effektives Vorgehen gegen den Nationalsozialismus. Ein kurzer historischer Abriss.

Mehr »