Schlagwort: NATO

Militarisierung und Abrüstung

05. Mai 2024  Global

Grafik: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Staaten rüsten so sehr auf wie noch nie. Die 14. Folge des friedenspolitischen Podcasts beschäftigt sich mit den Schwerpunkten der globalen Militarisierung und fragt, wie eine erfolgreiche Abrüstung möglich sein kann.

Mehr »

Die Linke, der Krieg und Europa

18. April 2024  Politik

Eine sowjetische Briefmarke anlässlich des Sowjetisch-Amerikanischen Vertrags über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag), 17. Dezember 1987, Designer: Yury Artsimenev

Der INF-Vertrag von 1988 als Möglichkeit einer globalen Abrüstung in Zeiten militärischer Anspannung sowie unterschiedliche linke Perspektiven auf den Ukrainekrieg waren Thema bei der Veranstaltung „Die Entwicklung der europa- und friedenspolitischen Positionen der europäischen Linken“. Diese wurde von der Rosa-Luxemburg-Stiftung organisiert.

Mehr »

Rosalux History: Die Nelkenrevolution

07. April 2024  Geschichte

25 Abril 1983 Porto von Henrique Matos, 1983 (CC BY 2.5)

Linke Militärs trugen am 25. April 1974 maßgeblich zum Sturz des klerikal-faschistischen Regimes in Portugal bei. Die 27. Folge von Rosalux History, des Geschichtspodcasts der Rosa-Luxemburg-Stiftung, beschäftigte sich mit der Nelkenrevolution.

Mehr »

Linke Friedenspolitik

06. Dezember 2023  Politik

Flussüberquerungen sind nur mit schwerem Gerät, wie hier dem Brückenlegepanzer Biber, möglich. Fehlt die Brückenbau-Kompanie, müssen die Truppen auf dem eigenen Ufer bleiben (Niederländisches Verteidigungsministerium (Ministerie van Defensie), 15. Februar 2015, CC0)

Den Fokus weg von rein militärischen Konfliktlösungen hin zu einer umfassenden Sicherheit war das Plädoyer der Veranstaltung „Kriegstüchtig oder friedensfähig? Kontroversen linker Friedenspolitik“. Diese wurde von der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) organisiert.

Mehr »

Den Krieg in der Ukraine beenden

18. November 2023  International

Wohngebäude in Pokrowsk/Donezk nach dem Einschlag zweier russischer Raketen am 7. August 2023. Es gab sieben Todesopfer und 88 Verletzte. (National Police of Ukraine, CC BY 4.0)

Ein sofortiges Ende des Krieges in der Ukraine sei nötig, um das dortige Sterben, aber auch den Hunger im globalen Süden zu verhindern. Zu dieser Forderung kam Ingar Solty, Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung, bei der friedenspolitischen Gewerkschaftskonferenz der IG Metall in Hanau.

Mehr »